Tips für die Vorbereitung auf die fliegerärztliche Tauglichkeitsuntersuchung

Wenn Sie sich zur fliegerärztlichen Untersuchung anmelden, sollten Sie auf Ihrem Tauglichkeitszeugnis nachsehen, ob z.B. eine augenärztliche ("erweiterte Untersuchung") oder HNO-ärztliche Zusatzuntersuchung fällig ist. Diese Zusatzuntersuchungen sollten vor der Untersuchung beim Fliegerarzt erledigt werden, um Verzögerungen bei der Ausstellung des Medicals zu vermeiden. Bitte beachten Sie, daß nur solche HNO- oder Augenärzte beauftragt werden können, die mit dem Fliegerarzt einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen haben. Einzelheiten erfahren Sie bei uns.

Zur fliegerärztlichen Untersuchung sollten Sie bitte mitbringen:

  1. Das bisherige Tauglichkeitszeugnis

  2. Luftfahrerschein

  3. Logbuch

  4. Lichtbildausweis

  5. Eventuell vorhandene medizinische Befunde

  6. Sehhilfen, sofern erforderlich

  7. Original der Sondergenehmigung, sofern eine solche erteilt wurde

Falls die Tauglichkeit Einschränkungen unterliegt, sollten Sie überprüfen, ob die Auflagen vollständig erfüllt sind und die entsprechende Dokumentation - Befundberichte etc. -  zur fliegerärztlichen Untersuchung mitbringen.

Bitte überprüfen Sie auch, ob die augen- und HNO-ärztlichen Befundbögen komplett ausgefüllt sind, da die Beurteilung der Tauglichkeit und die Ausstellung eines Tauglichkeitszeugnisses sonst nicht erfolgen kann. Die Formblätter können Sie auf der LBA-Website herunterladen.

 

Notes pertaining to US-medicals: If applying for a FAA-medical, please make sure you

  1. have filed an account with the FAA,

  2. completed your history online,

  3. documented the registration number allocated to your application by the FAA for further processing of your exam by the AME

  4. have available any SODA´s, special permits and visual aids,

  5. your pilots license,

  6. and your ID card.